Stadtrundgang durch Dresden

Beeindruckende Gebäude, faszinierender Gesang und ein ausgiebiger Spaziergang am Ufer der Elbe - Dresden bietet ein zahlreiches Angebot an Sehenswürdigkeiten und schönen Plätzen zum Entspannen. Lassen Sie sich von der Dresdner Geschichte verzaubern und erleben Sie mit uns die Orte der Stadt, die Sie bei einem Besuch unbedingt gesehen haben müssen.

Herzlich willkommen zu unserem Stadtrundgang durch Dresden!

Tipp: Am Ende finden Sie eine leckere Dresdner Spezialität zum Nachbacken. 

1. Halt: Frauenkirche

Zu Beginn unseres Stadtrundgangs machen wir an der Frauenkirche halt. Die Frauenkirche wurde erstmals im 11. Jahrhundert erwähnt, wobei sie erst im 12. Jahrhundert erbaut wurde. Damals handelte es sich um eine dreischiffige Basilika, allerdings verfiel diese im Laufe der Jahre. Im Jahr 1726 wurde der Grundstein für die uns bekannte Kirche im Auftrag von Georg Bähr gelegt. Nach einer Bauzeit von rund 19 Jahren war das mächtige Gebäude vollendet.

Im Siebenjährigen Krieg erlitt die Kirche schwere Treffer, welche erst 1765 instand gesetzt werden konnten. Auch im Zweiten Weltkrieg blieb die Frauenkirche in Dresden nicht verschont. Durch die große Hitzeentwicklung der Bombenangriffe brannte die Kirche komplett nieder und stürzte anschließend ein. Der Wiederaufbau begann erst 1994 und konnte nach 10 Jahren fertig gestellt werden. Seitdem können Besucher sie in ihrer vollkommenen Pracht erleben.