Packliste Wandern: Was gehört alles in Ihren Rucksack!

Wandern ist eine der beliebtesten Aktivitäten im Urlaub. Kein Wunder, denn zu Fuß sind Sie der Natur richtig nahe und erleben sich als Teil von ihr. Ungezähmte Landschaften, schroffe Berge oder duftende Blumenfelder lassen sich nur beim Wandern hautnah erkunden. Auch zu den Menschen vor Ort bekommen Sie viel schneller Kontakt und lernen so – quasi im Vorbeigehen – Land und Leute richtig kennen.

 

Abseits der turbulenten Touristenhochburgen finden Sie in der Natur nicht nur Ruhe, sondern auch wieder zu sich selbst. Das tut uns allen richtig gut!

Damit das Naturerlebnis aber auch ein sicheres Erlebnis wird, ist eine rechtzeitige Planung der Wandertour ein absolutes Muss. Unsere Packliste für Ihren Wanderurlaub hilft Ihnen bei den Vorbereitungen. Damit haben Sie garantiert immer das Wichtigste dabei.

 

Packliste Wandern – Wichtige Dokumente dürfen nicht fehlen

Ihre Reisedokumente gehören auf alle Fälle in den Rucksack. Sorgen Sie dafür, dass diese sicher und vor allem wasserdicht verpackt sind.

Diese Unterlagen sollten Sie dabei haben:

  • Personalausweis / Reisepass,
  • Geld (ggf. Auslandswährung) und Bankkarte
  • Visum, Tickets etc.
  • Versicherungskarte, Unterlagen Auslandskrankenversicherung
  • Impfpass

 

Kleidung & Ausstattung – praktisch ist wichtiger als schick

Die Auswahl der richtigen Kleidung hängt im Wesentlichen von der Dauer und Art Ihrer Tour ab. Das bekannte Motto „So viel wie nötig, so wenig wie möglich.“ gilt gerade beim Wandergepäck.

Besonders wichtig: Gehen Sie nie ohne passendes Schuhwerk los, sonst kann es auf der Wandertour schnell gefährlich werden!

Auch wenn es beim Tourenstart sonnig ist, packen Sie zur Sicherheit warme Kleidung ein. Gerade in den Bergen schlägt das Wetter schnell um. Ein weiterer Punkt: Bei einem Unfall unterwegs bleiben Sie vielleicht länger draußen als geplant. Hier ist warme Kleidung Gold wert.

Zur Grundausstattung zählen hier:

  • ein wasserdichter Rucksack in passender Größe
  • bei Übernachtung: Zelt, Isomatte, Schlafsack, kleines Kissen, Schlafanzug
  • Wechselkleidung
  • eine Kopfbedeckung

 

Essen & Trinken – hält Leib und Seele zusammen

Bei einer mehrtägigen Tour müssen Sie unbedingt genügend Verpflegung und Getränke für alle einplanen. Aber auch bei Tagestouren sollten Sie nie ohne Versorgung losmarschieren, denn der kleine Hunger kommt bestimmt. Denken Sie daran: Bewegung an frischer Luft macht hungrig und bei einem Unfall müssen Sie vielleicht längere Zeiten überbrücken.

In Ihr Gepäck gehören:

  • Getränke (am besten Wasser in einer nachfüllbaren Flasche)
  • kleine Mahlzeiten oder Snacks (Traubenzucker, Energieriegel, Nüsse, Trockenobst etc.)
  • bei längeren Touren: Campingküche (Geschirr, Besteck, Kocher, Brennstoff etc.)
  • je nach Gegend Mittel zur Wasserdesinfektion

 

Gesundheit & Hygiene – für den Fall der Fälle vorgesorgt

Gehen Sie niemals ohne Erste-Hilfe-Set los! Denken Sie auch bei Bedarf an Ihre regelmäßigen Medikamente.

Unser Tipp: Damit der Rucksack bei der Wanderung nicht zu schwer wird, helfen gerade bei Hygieneartikeln kleine Reisegrößen, die Sie in jeder Drogerie finden.

Diese Dinge sollten Sie unbedingt einpacken:

  • Erste Hilfe Set mit Pflastern, Sportsalbe, Verband, Rettungsdecke, Schmerzmittel, Desinfektionsmittel etc.
  • Anti-Blasen-Stick und -Pflaster
  • Zeckenzange o.ä., Insektenschutz
  • Sonnenschutzmittel
  • Taschentücher, Toilettenpapier
  • Allergiemedikamente, regelmäßige Medikamente
  • kleines Handtuch
  • Seife
  • Hygieneartikel bei mehrtägigen Touren

 

Safety first – Sicherheit hat immer Vorrang

Sicherheit geht immer vor! Notieren Sie sich daher bei Auslandstouren unbedingt die Telefonnummern der örtlichen Rettungsdienste!

Wenn Sie diese Gegenstände eingepackt haben, dann sind Sie schon einmal sicher unterwegs und können Ihre Tour unbeschwert genießen:

  • Wanderkarte, Reiseführer
  • Kompass, ggf. GPS-Gerät (mit Ersatzbatterien)
  • Wanderstock
  • Taschenmesser
  • Taschenlampe oder Stirnlampe (mit Ersatzbatterien)
  • Handy und Powerbank
  • Telefonnummern für den Notfall
  • Signalpfeife
  • Stift, Papier

 

Nützliches – das kann ruhig auch noch mit

Haben Sie alles beisammen und noch ein wenig Platz in Ihrem Rucksack? Wunderbar, dann packen Sie doch am besten noch die letzten Gegenstände unserer Checkliste gleich mit ein. Diese sind:

  • Ersatzschnürsenkel
  • Tüte oder Stoffbeutel (zum Sammeln von Beeren oder Pilzen und für den Abfall)
  • Fernglas
  • Feuerzeug oder Streichhölzer
  • Fotoapparat mit Ersatzbatterien

 

Mit unserer „Packliste“ immer das wichtigste mit dabei!

Am besten erstellen Sie sich mit unseren Tipps Ihre ganz persönliche Packliste zum Wandern und haken beim packen die einzelnen Punkte ab. So sind Sie sicher, dass Sie alles für eine unbeschwerte Wandertour dabei haben. Wir wünschen Ihnen dabei viel Spaß!