Leckere Apfelkuchen-Rezepte

Ob warm oder kalt, mit Streuseln oder ohne, mit Vanilleeis oder Sahne – ein köstlicher Apfelkuchen lässt sich mit unterschiedlichen Zutaten herstellen und ganz unterschiedlich servieren. Es finden sich mit Sicherheit mehr Rezepte, als es Apfelsorten gibt, doch eines haben sie alle gemeinsam: Am 13. Mai wird allen Varianten ein Tag gewidmet - der Tag des Apfelkuchens!

Deswegen haben wir unsere Top 5 der Apfelkuchen aus aller Welt herausgesucht und am Ende des Artikels als Download für Sie vorbereitet.

 

1. Amerikanischer Apfelkuchen

Der Ursprung des Apfelkuchen-Tags liegt in Amerika. Allerdings ist nicht bekannt, aus welchem Anlass dieser Tag festgelegt wurde, doch die Amerikaner sind wahre Apfelkuchen-Fans: Der traditionelle Apple Pie wird in einer besonderen Pie-Form gebacken. Es kann aber auch eine Tarte- oder Quiche-Backform verwendet werden.

Der Apple Pie wird mit einer Apfelmischung gefüllt und anschließend mit einem Teigdeckel bedeckt. In diesem Deckel muss sich mindestens ein Loch befinden, damit die Luft aus dem Kuchen entweichen kann und nicht zu einem unschönen Riss führt.

 

2. Deutscher Apfelkuchen

Ein klassischer Apfelkuchen, wie wir ihn kennen, ist unser Apfel-Streuselkuchen. Ein solches Rezept findet sicher jeder in seinem Kuchen-Repertoir. 

Die Apfelscheiben werden von einer knusprigen Streusel-Schicht bedeckt, wodurch ein knackiges Gefühl die saftigen Fruchtschicht unterstützt und Lust auf mehr macht. Durch die knusprigen Streusel wird der Kuchen zu einem besonderen Gaumenschmaus. Häufig wird ein Apfel-Streuselkuchen mit Schlagsahne an der Kaffeetafel serviert. Ein richtiger Klassiker in deutschen Haushalten!

 

 

3. Griechischer Apfelkuchen

Wer einmal etwas Neues ausprobieren möchte, findet in einer griechischen Variante Abwechslung. Hier wird auf dem knusprigen Teigboden eine Joghurt-Apfel-Mischung verteilt. Diese macht den Kuchen besonders saftig und cremig. Von außen erinnert er durch seine Mandelblättchen-Dekoration an den berühmten Bienenstich-Kuchen. Die Mandelblättchen werden mit etwas Zucker bestreut und werden dadurch im Backofen karamellisiert.

Dieser Apfelkuchen nach griechischer Art ist besonders einfach herzustellen und schmeckt fantastisch. 

 

 

4. Italienischer Apfelkuchen

Der italienische Apfelkuchen Torta di Mele ist ein besonders saftiger und fruchtiger Kuchen. Der Teig erinnert bei der Herstellung an Kaiserschmarrn oder Spätzleteig, da er mit Milch zu einem dickflüssigen Teig verarbeitet wird. Er ist genau richtig, wenn er zähflüssig vom Löffel läuft. Im Teig werden alle Zutaten vermengt und in einer Backform verteilt. 

Am besten schmeckt der Kuchen, wenn er lauwarm, mit einer Kugel Vanilleeis serviert und bei einer großen Tasse Kaffee genossen wird.

 

 

5. Spanischer Apfelkuchen

Eine eher unbekannte Art des Apfelkuchens ist dieses spanische Rezept. Hier handelt es sich um eine Verbindung zwischen leckerem Schokoladen- und fruchtigem Apfelkuchen. Der schmackhafte Kuchen aus Spanien besitzt einen Schokoladenteig mit Kakao und Nüssen als Grundmasse. Die Äpfel werden gewürfelt statt in Scheiben geschnitten, wie es üblich ist. Außerdem werden sie mit Rum beschwipst und direkt in den Teig untergehoben.

Eine besonders leckere Spezialität für Apfelkuchen-Liebhaber, die nicht auf Schokolade verzichten möchten, und sie ist es auf jeden Fall wert, ausprobiert zu werden.

 

 

Downloadbereich

Haben Sie nun Lust einen der Apfelkuchen auszuprobieren? Hier finden Sie alle Rezepte zu den vorgestellten Apfelkuchen. Backen Sie das Rezept Ihrer Wahl und finden Sie einen neuen Kuchen, der Ihre Kaffeetafel bereichert. 

Rezeptbuch Apfelkuchen aus aller Welt

Amerikanischer Apfelkuchen

Deutscher Apfelkuchen

Griechischer Apfelkuchen

Italienischer Apfelkuchen

Spanischer Apfelkuchen

 

Lassen Sie es sich schmecken!